Zauber der Berge in Usbekistan. Trekking im Hissar Gebirge

Überblick

Das Hissar-Gebirge ist ein westlicher Ausläufer des Teil des Pamir-Alai-Gebirge und erstreckt sich über 200 km von Tadschikistan bis nach Usbekistan. Der ganzjährig schneebedeckte Hazrati Sultan an der Grenze zu Tadschikistan ist mit 4.643 m der höchste Punkt Usbekistans. Die Vielfalt von Schluchten, Canyons, grünen Täler und kahlen Gipfel machen den besonderen landschaftlichen Reiz des Hissar aus. Als Ausgangspunkt für ein- und mehrtägige Ausflüge in die Berge und Schluchten bietet sich die Regionen Kitob und Shakhrisabs. Beliebtes Auszugsziel sind die Bergsiedlungen Gilon, Kul und Sarchashma mit ihren einzigartigen Landschaften.
Diese Reise ist eine schöne Kombination aus Trekking und Kultur und bietet Ihnen Besuch die märchenhafte Städte des Landes und eine wunderbare Wanderung in Hissar Gebirge. Sie erleben Natur und Kultur, lernen Land und Leute kennen. 

Tag 1. Ankunft nach Taschkent

Willkommen in Usbekistan! Wenn Sie in Taschkent ankommen, werden Sie bereits von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung erwartet und herzlich in Empfang genommen. Gemeinsam mit Ihrem privaten Chauffeur fahren Sie zum Hotel, wo Sie erst einmal in Ruhe ankommen können. Übernachtung im Hotel.

Ihren ersten Tag in Usbekistan können Sie ganz den Sehenswürdigkeiten der facettenreichen Hauptstadt widmen. Sie besuchen den Khasti-Imam-Platz mit der wunderschonen Barak- Khan-Medrese, der Tilla-Sheikh-Moschee und dem Kaffal-Shashi-Mausoleum aus schlichtem Backsteinmauerwerk. Hier können Sie einen Blick auf den Koran werfen, der vom dritten Kalifen Osman (644 – 656) handgeschriebenen wurde. Weiter geht mit Besuch den riesigen Chorsu-Basar, dessen orientalische Geruche und Gewürze Sie in die Märchen aus 1001 Nacht versetzen werden. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Erkundungstour im modernen Teil der Stadt fort und besichtigen den Unabhängigkeitsplatz, Amir Timur Platz. Am Abend Transfer zum Flughafen in Taschkent. Sie fliegen nach Urgentsch. Empfang am Flughafen und Fahrt nach Chiwa. Übernachtung in Hotel.

Bereits im 6. Jahrhundert entstand  die Stadt am wichtigsten Verbindungsweg zwischen Osten und Westen. Sie erkunden eine der am besten erhaltenen Städte an der Seidenstraße. Die ehemalige Hauptstadt der Chiwa- Khanaten aus dem 17. Jahrhundert hat sich bis heute die märchenhafte Atmosphäre einer antiken, orientalischen Stadt bewahrt. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der historischen Festung zählen heute zum UNESCO- Weltkulturerbe.  Sie besichtigen die Altstadt Chiwas- Dschuma Moschee, Medrese Muhammad Amin Khan, Zitadelle Kochna Ark, Pachlovon-Machmud-Mausoleum, Alakuli Chan-Medrese u.a. Während der Besichtigung werden Sie die wichtige Handwerkerwerkstätte besuchen. Übernachtung in Chiwa.

Während der Fahrt durch die Kyzylkum-Wüste werden Sie entdecken, dass auch die scheinbare Einöde viel zu bieten hat. Sie fahren entlang des Amudarja-Flusses, dem lebenspendenden Strom Zentralasiens. Außerdem wird Ihr Reiseleiter die Zeit nutzen, um Ihnen Interessantes über Land und Leute zu erzählen. Sie können sich also auf eine abwechslungsreiche Fahrt freuen. Übernachtung in Buchara.

Buchara war eine der wichtigsten Städte an der Seidenstraße. Händler strömten, um ihre Waren, Teppiche und Schmuck zu verkaufen. Es war auch eine wichtige Entwicklung Heimat für viele Religionen wie Zoroastrismus und später Islam. Das Programm umfasst die historischen Sehenswürdigkeiten. Sie besichtigen Samaniden- Mausoleum, Freitagsmosche Bolo-Haus, Festung Ark, Moschee und Minarett Kalon, Medrese Mir Arab, Medresen Ulugbek und Abdul- Aziz- Khan, Kuppelbasare u.a. Den passenden Abschluss eines perfekten Tages bildet die Tanz-Aufführung in einer Medrese. Übernachtung in Buchara.

Heute fahren wir nach Shakhrisabz (früher Kesh), die Heimatstadt von Tamerlane. Wir besuchen den "Weißen Palast" (Ak-Saray XIV. Jahrhundert), einschließlich der beeindruckenden Überreste des Portals, das ein einzigartiges Mosaikdekor bietet. Die Kok-Gumbaz-Moschee aus dem fünfzehnten Jahrhundert, das Gumbazi-Seidan-Mausoleum und vor allem die Khazrati-Imam-Moschee erinnern an die Pracht dieser Stadt. Am Nachmittag Abfahrt in die Hissar-Berge. Wir erreichen das Dorf Suvtushar, das in einem wunderschönen Tal des Hissar-Gebirges liegt. Sie übernachten eine Nacht im Dorf bei einer einheimischen Familie. Nachmittag machen wir eine schöne Wanderung, um die magische Gegend zu erkunden. Wir durchqueren das Dorf, um den Wasserfall Suvtushar zu sehen. Unser Weg folgt dem Tal hinauf entlang des Flusses, der sich durch das Tal schlängelt. Wir erreichen den Wasserfall. Dieser Wasserfall befindet sich im Hissar-Reservat, dessen Höhe 84 Meter beträgt. Es ist fast unmöglich, die Augen von dieser Schönheit abzuwenden! Ein lauter Wasserstrahl, der sich in einen üppigen Schaum verwandelt, sieht im Sommer besonders spektakulär aus. Auf dem gleichen Weg kehren wir ins Dorf zurück, um den Abend bei unseren Gastfamilien zu verbringen. Übernachtung im Gästehaus.

Gehzeit: 4-5 Stunden; Aufstieg: 450 m. Abstieg: 450 m. 6 km, 3 Stunden Fahrt
PS. Transfer zum Dorf Amagan mit dem Bus, vom Dorf mit dem Jeep (UAZ). 3-4 Personen in einem Jeep

Nach dem Frühstück Wanderung zum Dorf Sarchashma. Wir überqueren das wunderschöne Dorf Tamshush und den Fluss Tamshushdaryo, von wo aus Sie einen wunderschönen Blick auf den Gipfel von 3000 m haben. Wir steigen den sehr einfachen Weg vom Tal zum Pass hinauf. Dann führt der Weg sanft am Berghang entlang zum anderen Pass mit Blick auf den Hisorak-Stausee und die umliegenden Dörfer. Wir passieren das Dorf Tamshush, das in einem tiefen Bergtal liegt. Die Häuser der Einwohner liegen entlang des Flusses im Tal. Wir gehen das Tal hinauf und sehen zu unserer Linken eine sehr schöne Schlucht. Bäume wachsen dicht in der Schlucht. Wir treffen oft die freundlichen Einheimischen, die hier oben das Land bearbeiten. Picknick in der Natur in einem grünen Garten am Bach, dann gehen wir hinunter zum Dorf Sarchashma. Wir übernachten dort in einem Einfamilienhaus mit der Bewohnerin. Wir können einen leichten Spaziergang im Dorf machen, um das Dorf und seine Leute besser kennenzulernen. Im Dorf können wir eine alte Moschee aus dem 19. Jahrhundert besuchen, die ihre traditionelle alte Architektur bewahrt hat. Die Moschee besteht aus einer Halle und einer Terrasse mit Holzdecken und Holzsäulen. Im Innenhof der Moschee steht ein großer Walnussbaum, der über 500 Jahre alt ist. Abendessen und Übernachtung zu Hause im Dorf.

Gehzeit: 5-6 Stunden; Aufstieg: 750 m. Abstieg: 550 m. 15 km

Nach dem Frühstück geht es das Tal hinauf zum Pass Gilon (2480 m), wir haben ein wunderbares Panorama auf das grüne Tal und die kargen Berge. Den ganzen Tag über gibt es Begegnungen, denn das Tal ist sehr lebendig: Pferde, Schafe und Ziegen grasen unter den wachsamen Augen der Hirten; Durch die Bewässerungskanäle werden Felder bewirtschaftet. Wir erreichen den Pass, vom Pass aus haben wir einen spektakulären Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Hissar-Gebirges. Dann geht es durch die sehr schöne Landschaft hinab ins Tal. Dort bauen die Einheimischen Kartoffeln, Gemüse und Schneckenklee an. Verschiedene Blumen bedecken die Felder wie ein Teppich. Wir erreichen den großen Fluss, der das Tal hinunter zum Stausee fließt. Das Tal hier ist wasserreich und auch im Sommer sehr grün. Wir überqueren den Fluss und fahren durch das Dorf Gilon zu unserem Gastgeber, wo wir dort zwei Nächte verbringen. Übernachtung im Dorf.

Gehzeit: 6 Stunden; Aufstieg: 765 m. Abstieg: 680 m. 13km

Frühstück. Um das tägliche und ländliche usbekische Leben zu entdecken, nutzen wir die Gelegenheit, die Umgebung zu erkunden und eine 5-6-stündige Wanderung in diesem Teil des Hissar-Gebirges zu unternehmen. Ruhiger Aufstieg auf einem einfachen und gut markierten Pfad, der dem Tal folgt, wir sehen Felder mit Kartoffeln und Weizen, die von Bauern gepflanzt wurden (Kartoffeln aus dem Dorf Gilon sind im Land bekannt). Auf dem Weg zur Wanderung im Tal triffst du viele fröhliche und lächelnde Menschen. Nachdem wir einen Grat erklommen haben, können wir die mit Pflanzen, Blumen und Bäumen bewachsenen Berghänge und die schneebedeckten Berge bewundern. Wolken ziehen dort über die Berge und verursachen manchmal leichten oder starken Regen. Am Nachmittag geht es von oben ins Dorf hinunter. Wir werfen einen Blick in das Leben der Einheimischen. Abendessen und Übernachtung im Dorf. 
Gehzeit: 5-6 Stunden; Aufstieg: 650 m. Abstieg: 750 m. 12,4 km

Nach dem Frühstück in der Gastfamilie beginnt unsere Wanderung auf dem gut markierten Pfad über den Pass zum Dorf Kul. Wir überqueren die Ackerflächen auf dem Plateau und eine grüne Weide für die Tiere im Sommer. Bergab genießen wir die Aussicht auf den dort höchsten Gipfel Hazrati Sultan (4075 m). Danach geht es langsam bergab. Das Tal darunter ist sehr weit und breit. Durch das Tal fließt der Fluss Oqsuv (was „das weiße Wasser“ bedeutet). Das Tal ist auch sehr grün und mit Blumen und Pflanzen bewachsen. Wir durchqueren das Dorf, dort stehen sehr interessante Häuser der Einwohner. Die Häuser sind am Hang des Berges gebaut, nicht direkt im Tal am Fluss. Unsere Fahrer erwarten uns im Dorf mit ihrem Jeep. Wir fahren dann das Tal entlang des Flusses in Richtung Shakhrisabs. Nach dem Dorf Hisorak fahren wir weiter am Stausee „Hisorak“ entlang, dessen Wasser blau erscheint. Wir halten am Wasserreservat an, um es zu genießen und Fotos zu machen. Dann setzen wir unseren Weg in Richtung Samarkand fort. Ankunft in Samarkand.
Gehzeit: 5-6 Stunden; Aufstieg: 730 m. Abstieg: 550 m. 16 km, 160 km Fahrt

PS. Transfer vom Dorf Kul mit dem Jeep ( UAZ). 3-4 Personen im Jeep nach Miraki, von Miraki mit dem Bus nach Samarkand.

Samarkand hat während der Zeit von Alexander dem Großen (Mazedonisch), der arabischen Eroberung, der Dschingis-Khan-Eroberung und zuletzt der von Tamerlan viele Umwälzungen erlebt. Daher wurde Samarkands Kultur entwickelt und mit der iranischen, indischen, mongolischen und einem Teil der westlichen und östlichen Kultur vermischt. FD SS-Tour durch Samarkand: Der Registan-Platz (was „sandiger Ort“ bedeutet) wurde seit der Zeit von Tamerlan dem Großen zu einem offiziellen Zentrum von Samarkand. Der Platz ist umgeben von der Ulugbek-Medresse (1417-1420), der Sher-Dor-Medresse (1619-1636) und der Tilla-Kori-Medresse (1646-1660); Moschee Bibi-Khanum (benannt nach Timurs ältester und Lieblingsfrau); Gur-Emir-Mausoleum (Gräber von Tamerlan und seinen Nachkommen, 15c); Nekropole Shakhi-Zinda und Ensemble von Mausoleen aus dem 11. bis 19. Jahrhundert (Der Legende nach wurde das Ensemble um das Grab von Kussam, einem Sohn von Abbas und Cousin von Mohammed, errichtet). Übernachtung im Hotel.

Fortsetzung des Besichtigungsprogramms durch Samarkand. Heute besuchen Sie das Afrosiab Museum, einst das Herz des antiken Samarkand und heute eine einzigartige archäologische Städte; das Ulugbek Observatorium (XV Jahrhundert), die die faszinierende Geschichte von dem kleinen Sohn Tamerlan erzählt; das Grab des heiligen Daniel und Konigil Dorf, wo Sie den traditionellen Produktionsprozess von Papier aus Maulbeeren kennen lernen. Sie haben auch Gelegenheit über den orientalischen Basar zu bummeln. Übernachtung in Samarkand.

Transfer zum Flughafen in Samarkand. Hier nehmen wir Abschied von der Gruppe. Uns bleiben unvergessliche schöne Erinnerungen. Heimflug.

.

Leistungen inklusive:

Leistungen exklusive:

  • ► Rundreise / Ausflüge sowie Transfer in klimatisierten modernen Fahrzeugen
  • ► Inlandsflug: Taschkent- Urgentsch in Economy Klasse
  • ► Übernachutung in Mittelklasse Hotels im Doppelzimmer
  • ► 4x Gästehaus in der Bergsiedlung
  • ► Deutschsprachige örtliche Reiseleitung während der gesamte Reise
  • ►Bergführer für Trekking
  • ►Gepäcktransport mit Jeep 4x4
  • ► Eintritt in die Museen und Monumente laut Programm
  • ► Halbpension laut Programm (  13x Frühstück, 5x Mittagessen,  13x Abendessen)
  • ► Usbekistan Tourist Map
  • ►  Internationale Flüge ( gern über uns buchbar)
  • ► Trinkgelder
  • ► Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • ► Die Gebühren für die Verwendung einer Kamera in den manchen Sehenswürdigkeiten in den Museen
  • ► Persönliche Ausgaben

Teilnehmerzahl: 4- 12 Personen

Ab 4 Personen als Privattour zu Ihrem Wunschtermin.

Die Preise gelten für 2023 und basieren sich auf 4 Personen, mit ermäßigten Preisen für größere Gruppen auf Anfrage.

Ähnliche Touren

Auf Anfrage